flying dolphins

 

Bernd-Uwe Krause / Menschen in Beziehungen / Individuum und Gruppe / Ziel und WegBedürfnis und Konflikt / Struktur und Prozess / Meine Angebote

 


 

 

Menschen
in
Beziehungen

 

  • Auf der folgenden Seite finden Sie Zusammenfassungen meiner Erfahrungen als Psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut, Organisationsberater, Fachmann für Qualitätsmanagement und Supervisor.

  • Mehr als dreißig Jahren lang war ich als Diplom Psychologe und Sozialarbeiter in unterschiedlichen Bereichen der Jugendhilfe tätig, die letzten zwanzig Jahre bei einem großen diakonischen Träger in Berlin. Ich habe mit Kindern, Jugendlichen und Familien therapeutisch gearbeitet und in vielfältiger Form Entwicklungsprozesse in Organisationen begleitet.

  • Diese Erfahrungen werden ergänzt durch meine berufliche Geschichte als Konditor und Bäcker- (meister), sehr bodenständig im Berliner Kiez, aber auch mit längeren Auslandsaufenthalten.

  • Menschen, die mir in diesen Jahren begegnet sind, haben mich geprägt, von Ihnen habe ich gelernt und mein eigenes Lebensbild gestaltet. Wie dieses Bild aussieht wird jeder anders sehen, in der Beziehung zu anderen Menschen verändert es sich, in der Perspektive ihrer persönlichen Wahrnehmung.

  • Eine solche Sichtweise entspricht sehr stark meinem Weltbild. Die Dinge dieser Welt und auch die Menschen, die mir begegnen, entfalten ihre Qualität, ihre Beschaffenheit, durch meine Zuschreibung. Sie entsteht im Kontext der Beziehung.

  • Bei der Überprüfung dieser Qualitäten beziehe ich mich immer wieder auf meine Erfahrungen im Rahmen  kreativer Prozesse durch Sprache, Humor und Malerei.

 



Individuum
und
Gruppe

 

  • Ob in im Privatleben oder im beruflichen Alltag, Menschen leben im Kontakt mit anderen Menschen, stehen zueinander in Beziehung. Jede Beziehung ist einzigartig, sie wird geprägt durch die Individualität der beteiligten Personen und den sozialen Kontext.

  • Menschen können in unterschiedlichen sozialen Bezügen unterschiedliche Beziehungen eingehen.

  • Sobald sich Menschen in Gruppen organisieren, "erfinden" sie Regeln. Diese ermöglichen es Ihnen, den Umgang miteinander zu gestalten, überschaubar und vorhersehbar zu  machen. Regeln dienen zur Orientierung, vermitteln Sicherheit und vereinfachen regelmäßig wiederkehrende Prozesse.

  • Regeln können "veralten", d.h. sie stehen dann im Widerspruch zu der aktuellen Lebenswirklichkeit und den  Bedürfnissen einer Gruppe. Dann können sie die Entwicklungsmöglichkeit dieses Systems hemmen.

 


 

Ziel
und
Weg

 

  • Individuen, Gruppen und Organisationen haben Ziele, häufig als stillschweigende Vereinbarung, mitunter explizit formuliert. Im allgemeinen wird Erfolg an der Zielerreichung gemessen.

  • Bei der Beschreibung von Zielen ist es im allgemeinen hilfreich, sich sich über einen normativen Kontext zu verständigen. Hilfreiche Fragen können können dabei sein: "Was leitet mich?" "Woran orientiere ich mich?" "Wozu soll das erreichte Ziel nützen?"

  • Zur Erreichung eines Zieles ist es notwendig, einen Weg mit  Strategien und  Verhaltensweisen zu beschreiben, die dazu beitragen, das Ziel zu erreichen. Innerhalb von Gruppen und Organisationen werden dazu auch Verantwortungsbereiche und Aufgaben definiert, die auch als Rollen beschrieben werden können.

  • Werden Ziele verändert, ist es angebracht, dass alle Beteiligten darüber informiert werden.

 


 

Bedürfnis
und
Konflikt

 

  • Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse. In der Weise wie sie Ihre Bedürfnisse zeigen, werden sie als Individuen erkennbar und unterscheiden sich von anderen. Wo solche Unterschiede aufeinander treffen, entstehen Konflikte. Dabei spielen auch Gefühle (z.B. Enttäuschung, Wut, Angst, Ärger) eine wichtige Rolle.

  • Konflikte werden häufig als störend wahrgenommen, vor allen Dingen wegen der damit verbundenen Gefühle. Mitunter wird versucht Konflikte zu verleugnen.

  • Nicht der Konflikte ist jedoch das Problem, sondern die unzweckmäßige Lösungsstrategie.

  • Die Lösung eines Konflikts kann in einem gemeinsamen Aushandlungsprozess erfolgen.

  • Aushandlungsprozesse können gelernt werden.

 


 

Struktur
und
Prozess

 

  • Lebende Systeme stehen mit ihrer Systemumwelt in einem  Interaktionsprozess.

  • Unabhängig von ihrer Komplexität haben sie die Tendenz, sich zu entwickeln und zu verändern.

  • Veränderung bedingt einen Prozess der Neuorientierung und die Notwendigkeit zur Anpassung an sich verändernde Rahmenbedingungen der Systemumwelt.

  • Dabei kann vorübergehend eine Verunsicherung eintreten.

  • Es müssen alte, vertraute Strukturen daraufhin überprüft werden, ob sie für die Anforderungen der neuen Bedingungen noch zweckmäßig sind. Dieser Prozess wird unterstützt durch die Fähigkeit des Systems zur Selbstreflexion.

  • Strukturen haben in Systemen die Funktion, Komplexität zu reduzieren, Entscheidungsprozesse zu vereinfachen und zielgerichtete Abläufe zu ermöglichen.

  • Starre Strukturen können Entwicklungs- und Veränderungsprozesse beeinträchtigen oder auch verhindern.

  • Unter solchen Voraussetzungen ist die Entwicklungsfähigkeit von Systemen eingeschränkt.

 


 

Meine Angebote
für Sie

 

 

  • Falls Sie sich als Einzelperson, als Gruppe oder als Organisation in einem Veränderungsprozess befinden oder diesen einleiten möchten und dabei Unterstützung benötigen, stehe ich Ihnen mit meinen Erfahrungen und Kenntnissen zur Verfügung.

  • Abhängig von Ihren jeweiligen Voraussetzungen und Erwartungen kann ein Prozess mit dem Schwerpunkt "Therapie" oder "Beratung" stattfinden.

  • Unabhängig davon, ob es sich um den Entwicklungsprozess einer Einzelperson, einer Gruppe oder einer Organisation handelt, werden vor Beginn einer gemeinsamen Arbeit in der Regel mindestens folgende Punkte besprochen:

    • Auftragsklärung

    • Zielvereinbarung

    • Überprüfungskriterien

    • Dokumentation

    • Zeitperspektive

    • Kostenregelung

  • Meine Arbeitsweise ist prozess- und ressourcenorientiert und methodisch sehr abwechslungsreich, besonders auch mit kreativen Gestaltungsmöglichkeiten zur Reflexion und Zielfindung.

  • Zur Kontaktaufnahme für ein unverbindliches Vorgespräch schicken Sie mir einfach eine E - Mail, bitte mit der Betreffzeile "Menschen in Beziehungen". Ich freue mich auf Ihre Nachricht und werde mich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Bernd - Uwe Krause

 

 




Sitemap / Kontakt Impressum / Datenschutzerklärung

© polenski/krause/berlin-bits