flying dolphins

 

Anneke Polenski / Kreativität und Spiritualität  / Psychotherapie / Atelier

 

Zu Ihrer Information: Die Praxis ist geschlossen. Für Nachfragen nutzen Sie bitte die Kontaktseite

 

Herzlich Willkommen auf meiner Webseite
Anneke Polenski

Psychotherapie & Wegbegleitung
Supervision, Kreativ-Coaching

Zu meiner Person:

Ich bin 1961 an der Ostsee in Kiel geboren und bis heute noch sehr stark mit dem Meer verbunden. Nach dem Abitur dachten viele, ich würde Germanistik studieren, weil ich als junge Autorin aufgefallen war (Stipendien der Stadt Kiel, Kulturtelefon, Lesungen) und waren überrascht, dass ich eine andere Wahl traf: Psychologie. Mein ersten Vorbilder waren Ruth Cohn, die Begründerin der TZI, C. G. Jung und Prof. Dr Sigfried Keil.

1990 machte ich mein Diplom als Psychologin in meiner Heimatstadt Kiel. Schon während des Studiums wollte ich mehr Praxiserfahrungen sammeln, um die wissenschaflich-theoretische Überfrachtung dieses Faches auszugleichen. Ich sammelte Erfahrungen am Krisentelefon des Kinderschutz - Zentrums Kiel und lernte dort als Ehrenamtliche 1984 die Familientherapie kennen. Die Blickweise, Menschen im Geflecht ihrer Beziehungen zu sehen, beeindruckte mich damals so sehr, dass ich noch als Studentin eine dreijährige Familien- und Paartherapieausbildung begann. Von 1990 bis 1992 baute ich in Neumünster eine Beratungsstelle für sexuell missbrauchte Kinder auf. 1992 gründete ich meine psychotherapeutische Praxis in Kiel. Von 1997 bis 2022 lebte ich in Berlinund arbeitete sowohl bei einem Jugendhilfeträger als auch in meiner freien Praxis. Inzwischen bin ich wieder nach Kiel zurück gekehrt und bin hier im Kinderschutz - Zentrum tätig.

Seit 1995 setze ich mich als Psychologin im Rahmen der transpersonalen Psychologie mit schamanischen Wissen und den Lehren von Ureinwohnertraditionen auseinander, den ältesten Lehren menschlicher Psychologie. Die Lehren der Navajo und Hopi sind in diesem Zusammenhang für mich bedeutsam geworden, da ich Medizinfrauen (Arwyn Larkin Dreamwalker, Flowering Tree und Mona Pollaca) aus diesen Kulturkreisen begegnen und in ihre Lehren eintauchen durfte. 
Die christlicher Mystik und Fragen nach dem Urchristentum sind Aspekte der Weisheitslehren der Menschheit aus unserem Kulturkreis, die mich immer wieder auf der Suche nach Wahrheitspfaden beschäftigen. Für die menschliche Zukunft finde ich es essentiell, dass Brücken zwischen den Kulturen und ihrem tiefen menschlichen Wissen gebaut werden. Auch denke ich, es ist an der Zeit, dass Frauen mit ihren Weisheitslehren hervortreten und auf die Zukunft Einfluss nehmen.

portraait






















 

"Spring - und das Netz wird erscheinen"
(Julia Cameron)

"I wanted to write poetry in the beginning,
because I had fallen in love with words.
I cared for the colours
the words cast on my eyes"
(Dylan Thomas)

"Die Position des Künstlers ist bescheiden.
Er ist im wesentlichen
ein Kanal"

(Piet Mondrian)

"Ich schließe meine Augen, 
um zu sehen"
(Paul Gauguin
)

"The Truth is a brilliant, many sided diamond. The Great Light fills this gem and colors gleam from every side. Mystics, messengers, sages and teachers of all ages, races, and beliefs have spoken of a different face of this common Eternal Truth."
(Daskalos, Zypern 1992)

 

Atelier der Webpoeten

Atelier der Webpoeten*innen

 

Top

  © polenski/krause/berlin-bits

 

 

Sitemap / Kontakt / Impressum / Datenschutzerklärung